Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Kontrollflußbasierte Leistungsschätzung zur Parallelisierung

Kontrollflußbasierte Leistungsschätzung zur Parallelisierung
Type:Studienarbeit
Date:29.02.2012
Supervisor:

Dipl.-Inform. Korbinian Molitorisz

Person in Charge:Sergej Poimzew
Links:Links_bearbeiten
Präsentation

Das Hauptziel des Parallelisierens ist, Performanz zu maximieren und die Korrektheit zu wahren. In dieser Arbeit wurde ein Verfahren zur kontrollflussbasierten Schätzung des Leistungszuwachses entwickelt. Dazu wurden die bekannten Formeln von Gustafson und Amdahl erweitert, um eine präzisere Aussage speziell für iterative Codebereiche zu ermöglichen. Es kann gezeigt werden, dass dieses Verfahren bei datenunabhängigen Schleifeniterationen eine bessere Vorhersage des zu erzielenden Leistungszuwachs zu erreichen ist.

Projekte
Titel