Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

ICSE 2018 - Die Softwaretechnik-Konferenz wird 40

ICSE 2018 - Die Softwaretechnik-Konferenz wird 40
Autor:

Mathias Landhäußer

Datum: 27.05.2018
ICSE
ICSE2018 - Celebrating 50 Years of Software Engineering

40 Jahre ICSE - 50 Jahre Softwaretechnik

Die diesjährige International Conference on Software Engineering fand in Göteborg statt und gab nicht nur mit dem 40. Geburtstag des Flaggschiffs allen Grund zum Feiern, sondern markiert auch das fünfzigjährige Bestehen der Softwaretechnik als Ingenieurdisziplin: der Begriff Software Engineering wurde erstmals 1968 verwendet und ist seither nicht mehr aus der Informatik wegzudenken. Neben dem gewohnt hochwertigen Konferenzprogramm wohnte Prof. Tichy der Jubiläumsfeier bei, auf der die Pioniere der Softwaretechnik geehrt wurden.

ICSE
Die Ehrung der ICSE-Chairs der vergangenen 40 Jahre.

ICSE
Die Chairs der 25. ICSE im Jahr 2003: Walter F. Tichy, Lori Clark, Laurie Dillon (v. l. N. r.).
 

6th International Workshop on Realizing Artificial Intelligence Synergies in Software Engineering

Im Vorfeld der Konferenz fand der sechste International Workshop on Realizing Artificial Intelligence Synergies in Software Engineering statt - dieses Mal unter der Leitung von Prof. Tichy. Die beiden Keynotes wurden von Lionel Briand und Tim Menzies gehalten. Lionel berichtete über die Anwendung einer metaheuristischen Suche zur Automatisierung von Softwaretests. Tim führte die Teilnehmer durch die ältere und jüngere Geschichte der Informatik und arbeitete heraus, wie sich die Qualität und Zuverlässigkeit von KI-basierten Softwaresystemen bestimmen und verbessern lassen können. Im Forschungsteil des Workshops berichtete Tobias Hey in seinem Vortrag Integrating a Dialog Component into a Framework for Spoken Language Understanding über die Fortschritte, die der Lehrstuhl im Programmieren in natürlicher Sprache erzielen konnte. Martin Blersch erläuterte unter dem Titel Semi-automatic Generation of Active Ontologies from Web Forms for Intelligent Assistants seine Ansätze zur automatischen Erzeugung von aktiven Ontologien. Der Workshop schloss mit einer angeregten Diskussion der Teilnehmer, die sich nicht nur um die Anwendbarkeit von künstlicher Intelligenz in der Softwaretechnik drehte, sondern auch damit beschäftigte, welche Aufgaben für die Forscher der beiden Bereiche identifiziert werden konnten.


Beteiligte Mitarbeiter
Titel Vorname Nachname

Projekte
Titel