Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Imagine Cup 2017

Imagine Cup 2017
Typ: Praktikum
Semester: WS 16/17
Zeit:

Am Dienstag, 08.11.16, 11.15 Uhr, Erstes Gruppentreffen, Geb. 50.34, Raum 348
Ab Mittwoch, 16.11.16, 15.45 Uhr, Wöchentlichen Gruppentreffen, Geb. 50.34, Raum 348

Dozent:

Walter F. Tichy
Alexander Wachtel
Marc Kiefer

Die Grundidee

Laut Microsoft begann alles im Jahr 2003 mit einer einfachen Idee und der Suche nach neuen Wegen, Schüler und Studenten aus der ganzen Welt für zukünftige Technologien zu begeistern. Microsoft Imagine Cup wird im Jahr 2017 zum 15-ten Mal ausgetragen. Das Ziel damals wie heute, junge Nachwuchsentwickler zu inspirieren und gleichzeitig herauszufordern, ihre technischen Fähigkeiten in einem Wettbewerb mit anderen Studenten zu messen. Mit Kreativität und modernen Technologien die Welt verbessern – das ist das Ziel des Imagine Cups.

Der Imagine Cup 2017

Hast Du eine Idee für ein Spiel oder eine mobile Anwendung? Hat Deine Idee das Zeug dazu, sich auf der internationalen Bühne gegen die besten Studenten und deren Projekte zu behaupten? Beim Imagine Cup 2017 stehen Kategorien wie Innovation, World Citizenship und Games für Dich zur Verfügung. Alle kreativen App-Entwickler, Software-Designer und Spieleentwickler sind aufgerufen, ihre Ideen einzureichen und mit ein wenig Glück eine Reise zum internationalen Finale nach Seattle, USA, zu gewinnen!

Veranstaltungsdetails

In „Praxis der Softwareentwicklung“ (PSE) lernen die Teilnehmer, ein vollständiges Softwareprojekt nach dem Stand der Softwaretechnik in einem Team mit 5 bis 6 Teilnehmern durchzuführen. Ziel ist es insbesondere, Verfahren des Software-Entwurfs und der Qualitätssicherung praktisch einzusetzen, Implementierungskompetenz umzusetzen, und arbeitsteilig im Team zu kooperieren.

Der erfolgreiche Abschluss der Module Grundbegriffe der Informatik [IN1INGI] und Programmieren [IN1INPROG] wird vorausgesetzt. Empfehlung: Die Veranstaltung sollte erst belegt werden, wenn alle Scheine aus den ersten beiden Semestern erworben wurden und erste allgemeine Erfahrungen und Interesse im Bereich der Sprachverarbeitung vorliegen.

Die Erfolgskontrolle erfolgt nach § 4 Abs. 2 Nr. 3 SPO Informatik Bachelor als benotete Erfolgskontrolle anderer Art. Die im Folgenden genannten Artefakte werden separat benotet und gehen mit folgendem Prozentsatz in die Gesamtnote ein:

  • Pflichtenheft: 10%
  • Entwurf: 30%
  • Implementierung: 30%
  • Qualitätssicherung: 20%
  • Abschlusspräsentation: 10%

Veranstalter

Walter Tichy, Alexander Wachtel, Marc Kiefer