Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Mathias Landhäußer erhält den Uniserv-Forschungspreis

Mathias Landhäußer erhält den Uniserv-Forschungspreis
Autor:

Walter F. Tichy 

Datum: 10.07.2017

Der Uniserv-Forschungspreis wurde dieses Jahr an Dr. Mathias Landhäußer verliehen. Die Auszeichnung fand im Rahmen des Tags der Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am 30.06.2017 statt. Mit dem Forschungspreis zeichnete das Begabtenkolleg der KIT-Fakultät für Informatik die beste Dissertation des akademischen Jahrs 2015/2016 auf dem Gebiet "Algorithmen für effiziente Datenverarbeitung" aus. Der Preis wurde von der Uniserv GmbH gestiftet und von Dr. Heiko Papenfuß, dem fachlichen Leiter Data Quality Customer Operations überreicht.

Dr. Landhäußer verfasste seine Dissertation "Eine Architektur für Programmsynthese aus natürlicher Sprache" am Lehrstuhl von Prof. Tichy. Seine Arbeit handelt von nichts Geringerem als Programmieren in Alltagssprache: Wenn man in ganz normaler, geschriebener Sprache Rechner, Roboter oder andere Geräte steuern könnte, könnte jedermann programmieren, ohne eine artifizielle Programmiersprache erlernen zu müssen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Dr. Landhäußer es geschafft, dem Rechner ein bestimmtes Maß an Text- und Weltverständnis beizubringen. Hierzu kombinierte er auf neuartige Weise Erkenntnisse aus der Computerlinguistik mit Wissensdarstellung und der Softwaretechnik. In seiner Dissertation zeigte er, dass man z.B. smart homes und 3D-Animationen in ganz alltäglichem, (geschriebenem) Englisch "programmieren" kann.

Die Dissertation ist im Verlag KIT Scientific Publishing erschienen: https://dx.doi.org/10.5445/KSP/1000055916

Weiterführende Informationen:

Beteiligte Mitarbeiter
Titel Vorname Nachname

Projekte
Titel